Abangeln 2018

Am Sonntag, 4. November 2018  beenden wir gemeinsam mit dem Abangeln die Saison 2018. Zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung sind alle aktiven Vereinsmitglieder (Senioren und Jugendliche) ganz herzlich eingeladen.

Beginn: 8.30 Uhr am Badeteich in der Trockenau

Geangelt wird bis 12.00 Uhr Danach wird wie gewohnt ein kleiner Imbiss gereicht. Für Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Der Vorstand freut sich auf zahlreichen Besuch.

Letzter Arbeitseinsatz 2018

 Samstag, 3. November 2018, Dautzenröder Teich

An diesem Tag soll in erster Linie ein Heckenschnitt am Damm des großen Teiches erledigt werden. Entsprechendes Arbeitsgerät wird hierzu benötigt. Sollten genügend Helfer anwesend sein, dann sind auch noch Arbeiten am Badeteich in der Trockenau zu erledigen. Bitte daran  denken, dass diese die letzte Möglichkeit für 2018 ist um Arbeitsstunden abzuleisten. Danach kostet es Geld!!

Um rege Beteiligung wird gebeten!

Der Vorstand

Vormerkung Arbeitseinsätze

Arbeitseinsätze 2018

Ein erster Arbeitseinsatz für alle Vereinsmitglieder ist für den

Dienstag, 5. Juni 2018 ab 18.00 Uhr am Badeteich in der Trockenau vorgesehen!

An diesem Abend sollen in erster Linie Mäh- und Aufräumarbeiten um die Schutzhütte, weitere Mäharbeiten im Uferbereich und um die Bäume an der Trockenauer Str. durchgeführt werden. Entsprechendes Arbeitsgerät, in erster Linie Sensen, Rechen und Gabeln, werden hierzu benötigt. Besen und Schaufeln werden weiterhin auch benötigt.

Weitere Termine könnt ihr euch bereits heute vormerken:

21. Juli 2018 – Ferienspiele Feldatal – Schnupperangeln von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Hierzu werden ebenfalls einige Helfer zur Betreuung der Kinder benötigt.

05. August 2018 – Schmiedefest Groß-Felda. Hier ist der AC mit einem Stand vertreten und wird „Beutelches“ verkaufen. Hierzu und auch für weitere Mithilfe z.B. Getränkeverkauf etc. können sich Mitglieder des Vereins beim Vorstand melden. Die Arbeitszeit der Helfer wird auf die erforderlichen Pflichtstunden angerechnet.

Um rege Beteiligung wird gebeten!

Der Vorstand

 

Störe wurde besetzt. Bitte Regelung beachten

Am Donnerstag, den 22.03.2018 haben wir 3 große Störe besetzt.

Es handelt sich um Sibirische Störe in der Größe von 114 cm , 118 cm und 120 cm. Die Fische wiegen ca. 10 kg pro Stück und sind schätzungsweise 8 Jahre alt.

Beim Aussetzen haben die Fische bereits ihre Kampfkraft bewiesen, so dass wir Angler uns darauf freuen dürfen, diese stolzen Fische am Haken zu haben.

Der Vorstand bittet darum, die Fische nur im äußersten Notfall (Verletzung) zu entnehmen und im Gewässer zu belassen. Vor diesem Hintergrund haben wir die Erlaubnis zur Entnahme auch auf ein Exemplar pro Mitglied beschränkt. Wir hoffen, dass diese Fische uns viel Spaß bereiten werden.

Weitere Infos bitte direkt unter Mitgliedern besprechen.

Bilder folgen.

Euer Vorstand.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Samstag, 3. März 2018, 20.00 Uhr, findet die Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 im Vereinslokal zur Oase in Groß-Felda statt.

Der Versammlung liegt folgende Tagesordnung zugrunde:

  1. Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Totenehrung
  3. Jahresbericht 2017
  4. Kassenbericht 2017
  5. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung, Neuwahl der Kassenprüfer
  6. Bericht des Gewässerwartes 2017
  7. Bericht des Jugendwartes 2017
  8. Beitragsneufestsetzung
  9. Neuwahlen Vorstand
  10. Ehrungen
  11. Gäste haben das Wort
  12. Verschiedenes

 

Anträge an die Versammlung können schriftlich bis zum 25. Februar 2018 an den 1. Vorsitzenden Manfred Scheid gerichtet werden.

Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten!

Der Vorstand

Manfred Scheit, Vorsitzender

 

 

Fangergebnisse und Arbeitsstunden 2017

Die Mitglieder werden aufgefordert persönlich oder per eMail die Unterlagen bis 31.1.2018 bei Gewässerwart Christoph Wendsch abzugeben. Die Ausgabe der Erlaubnisscheine für 2018 erfolgt nur, wenn diese Frist eingehalten wird. Bei verspäteter Abgabe verzögert sich auch die Ausgabe des Erlaubnisscheines für 2018.

Es erfolgt außerdem der Hinweis auf die notwendige Gültigkeit des Fischerei- bzw. Jugendfischereischeines zu achten. Ohne gültigen Fischereischein keine Ausgabe der Fangerlaubnis 2018!

Hierfür ist der Inhaber selbst verantwortlich. Abgelaufene Fischereischeine werden bei der Gemeindeverwaltung verlängert, bzw. neu ausgestellt.

Im eigenen Interesse wird um Beachtung gebeten!

Der Vorstand

Letzer Arbeitseinsatz für 2017 !!!

Bei einem letzten Arbeitseinsatz für dieses Jahr, am Samstag, den 25.11.2017, ab 9.00 Uhr, im Dautzenrod, soll der Mönch befestigt werden und eine Totholzinsel angelegt werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass dies die letzte Möglichkeit ist fehlende Arbeitsstunden für das Jahr 2017 abzuleisten. Diese Info gilt auch besonders für unsere Jugendlichen.

Euer Vorstand

Presse: Mitglieder beendeten die Angelsaison 2017

Feldatal (hso). Am vergangenen Sonntag beendeten die Petrijünger des AC-Feldatal die Angelsaison 2017 nun offiziell mit dem traditionellen Abangeln. Es hat schon über die Jahre hin Tradition, dass diese Veranstaltung sehr oft von Kälte und Regen geprägt ist.

Aber getreu dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ trafen sich immerhin 13 Angler, darunter auch zwei Jugendliche, trotz Regenwetter am Badeteich in Groß-Felda um noch einmal ihrem Hobby nachzugehen. Anfangs war es noch trocken aber gegen neun Uhr setzte dann der Regen ein, welcher auch bis zum Ende nicht aufhörte. Geangelt wurde von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und nach dem Start dauerte es schon einige Zeit bis die ersten Fische an die Angel gingen. Die große Beißlaune hatten die Fische an diesem Morgen aber nicht und so herrschte bei den Anglern rund um den Badeteich viel Ruhe. Hin und wieder gab es natürlich Bewegung, als wieder einmal eine Forelle anbiss und danach auch sicher gelandet werden konnte. Bis zum Ende waren es aber nur ein halbes Dutzend  der anwesenden Petrijünger, die etwas gefangen hatten, der Rest ging an diesem Tage leer aus. Nach Schluss der Veranstaltung traf man sich noch zu einem Imbiss in  der Schutzhütte, stärkte sich mit einer deftigen Kartoffelbratwurst, entsprechenden Getränken und lies noch einmal die wichtigsten Ereignisse und Anekdoten aus 2017 Revue passieren.

Nun ist es aber auch bereits an der Zeit an der Zeit sich auf die neue Saison 2018 vorzubereiten. Zunächst sollten die Fangergebnisse und die Arbeitsstundennachweise bei Gewässerwart Christoph Wendsch abgegeben werden. Auch gilt es seine Angelpapiere zu überprüfen, denn nur mit einem gültigen Jahresfischereischein 2018 bekommt man seine Angelerlaubnis für die Vereinsgewässer.