Archiv der Kategorie: Jugend

Berichte der Jugend

Schnupperangeln Oktober 2012

Der Angelclub AC Feldatal hatte am vergangenen Samstag zum Schnupperangeln geladen. Ziel dieser Veranstaltung war es, den Kindern und Jugendlichen das Hobby „Angeln“ näher zu bringen.

Wie Klaus Wenzel vom Angelclub mitteilte, habe man sich in diesem Jahr bewusst dafür entschieden, diese Veranstaltung in den Herbstferien und nicht wie üblich in den Sommerferien im Rahmen der Ferienspiele anzubieten. Im Herbst sei die Wasserqualität besser und so auch die Aussichten Fische zu fangen ungleich höher, so Wenzel. Neben den Mitgliedern der eigenen Jugendgruppe des Vereins hatten sich auch zahlreiche interessierte Jugendliche eingefunden, die einmal ihr Glück mit der Angel probieren wollten.

Unter der Aufsicht der erfahrenen Petrijünger des Vereins bekam der Nachwuchs zunächst gezeigt, wie man das Angelgerät richtig zusammenstellt und wie man die Köder an dem Haken anbringt. Die ersten Fangerfolge sollten auch nicht lange auf sich warten lassen und so wurden zahlreiche Forellen und Barsche gefangen. Die Augen funkelten, als die Angelneulinge ihren ersten Fisch am Haken hatten und so werden unter den Schnupperanglern wohl auch bald neue Vereinsmitglieder zu begrüßen sein. Der erhoffte Fang eines großen Karpfens oder eines Zanders blieb dagegen aus. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde dann noch der Grill angeheizt und gemeinsam gegessen.

Presse zum Nachtangeln der Jugendgruppe vom 4.8.2012

Feldatal Groß-Felda (ts). Die Mitglieder der Jugendgruppe des Anglerclubs Feldatal trafen sich am Samstag den 04. August am Vereinsgewässer in Groß-Felda, um gemeinsam ihr Hobby auszuüben. Zum gemeinsamen Nachtangeln auf große Zander hatten sich die Jugendlichen getroffen. Nach kürzester Zeit stellten sich auch die ersten Fangerfolge ein.

Jugendgruppe4812

So wurden Forellen, Barsche und Schleien gefangen. Der Erhoffte Erfolgt auf Zander und Karpfen blieb dagegen aus. Unter der Leitung des Jugendwartes Dennis Graulich konnten die Jugendliche aber viele wertvolle Tipps erlangen, wie man gezielt auf Raubfisch angelt und was bei dem Anbieten der Köder zu beachten ist. Um nicht hungrig in die Nacht zu gehen, wurde am Abend auch der Grill angeheizt und Würstchen gegrillt. Die älteren Vereinskollegen hatten es den Jugendlichen eine Woche früher gezeigt, dass große Fische in den Vereinsgewässern vorhanden sind. Bei einem gemeinsamen Nachtangeln wurden hier unter anderem drei große Zander überlistet.

Einladung an die Jugendgruppe zum Angeln in Biebesheim am Rhein

Hallo an die Jugendgruppe des AC Feldatal!

Wir sind eingeladen am Samstag, den 10.11.2012, am Raubfisch- Verbandsjugendangeln am Heegstücksee in Biebesheim teilzunehmen.

Hier einige Daten:

– geangelt wird von 9.30-18.00 Uhr

– keine Teilnehmergebühren

– Mittagessen und 1 Getränk frei

– Fischvorkommen: Hecht, Wels, Zander, Flussbarsch, Döbel, Rotauge, Rotefedern, Brassen

– erlaubt sind 1 Angel auf Friedfisch, 1 Angel auf Raubfisch

– das Angeln auf Karpfen ist nicht gestattet

– Köderfische werden gestellt

Bitte meldet euch bei Andreas (06637-919440) oder Dennis (06637-918355) bis zum 12.10.2012 an!

Weitere Informationen, wie Treffpunkt und Fahrgemeinschaft werden noch bekannt gegeben.

Eure Jugendwarte

Andreas und Dennis

Schnupperangeln für Kinder im Oktober

Als Ersatz für das im Rahmen der Feldataler Ferienspiele ausgefallene Schnupperangeln laden wir zu folgendem Ersatztermin ein:

Samstag, 20. Oktober 2012

Badeteich in Groß-Felda

Beginn 13.00 Uhr, Ende 15.30 Uhr

Teilnehmen können Kinder ab 10 Jahren, die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 begrenzt.

Vorhandene Angeln bitte mitbringen.

Die Anmeldung erfolgt bei der Gemeindeverwaltung in Groß-Felda.

Jedes Kind erhält ein Würstchen und ein Getränk vom Verein geschenkt.

Wir freuen uns auf Euch

Der Vorstand des AC Feldatal

Jugendangeln am 15.07.

Das nächste Angeln mit den Mitgliedern der Jugendgruppe findet am

Sonntag, 15.7.2012 von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Badeteich statt.

Der Vereinsgrill steht zur Verfügung.  Grillfleisch, Würstchen etc. und Getränke soll sich jeder nach Belieben selbst mitbringen.

Außerdem sind auch eigene Angelköder mitzubringen.

Eure Jugendwarte

Andreas und Dennis

Jugendgruppe besuchte „Vogelsberger Forellenzucht“

Feldatal (ts). Mit Beginn der neuen Saison 2012 begannen auch gleich die Aktivitäten der Jugendgruppe des AC Feldatal 1974 e.V. Die Jugendwarte Dennis Graulich und Andreas Wittich hatten die Jugendlichen zum Besuch der Vogelsberger Forellenzucht von Kai Uwe Bernhard nach Schwalmtal Storndorf eingeladen. Leider konnten an diesem Samstag nicht alle teilnehmen und so waren es nur fünf Jugendliche mit ihren Betreuern, die sich auf den Weg nach Storndorf machten. Dabei waren auch noch Erwachsene Mitglieder mit von der Partie. Ziel an diesem Tag war es mehr über den Fisch zu erfahren, den man auch in den eigenen Vereinsgewässern angeln kann.

Jugendgruppe_AC_Feldatal_18022012

Die Teilnehmer erlebten an diesem Vormittag einen sehr interessanten Einblick in die Aufzucht von Forellen. Man konnte sich ein sehr umfangreiches Bild davon machen, welche Arbeit hinter einem so großen Zuchtbetrieb steckt. Man erfuhr etwas über den richtigen Sauerstoffgehalt des Wassers, welches Bernhard aus verschiedenen Quellen bezieht und dass man immer für bestmöglichste Wasserqualität für die Zuchtforellen zu sorgen hat. Weiterhin über verschiedene Futterkorngrößen, welche immer auf die Größe der Jungfische abgestimmt werden müssen. Auch über die Berechnung,, wann die Jungtiere aus den befruchteten Eiern schlüpfen, erklärte Bernhard den interessiert zuhörenden Teilnehmern.

Auch konnte man Parallelen zu den heimischen Vereinsgewässern in den Ausführungen von Züchter Bernhard feststellen. Ganz wichtig und entscheidend ist Sauberkeit. Im Zuchtbetrieb wird das natürlich vom Gesetzgeber gefordert. Am heimischen Teich ist es aber genauso wichtig, betonte Bernhard. Es gelte die Natur und seinen Angelplatz immer sauber zu halten und in demselben Zustand zu hinterlassen, wie man ihn als Angler vorgefunden hat. Nur so können Angler und Naturschützer für ein gutes Gleichgewicht zur Natur sorgen.

Aufgrund eines kürzlich zurückliegenden Diebstahls der Muttertiere, konnten Die Besucher leider nicht das geplante Abstreifen der Forellenweibchen, der sogenannten Rogner, beobachten. Die Wehmut in den Augen der Mitfahrenden war deutlich zu erkennen, als Kai Uwe Bernhard vom Diebstahl seiner Tiere, Ende des vergangenen Jahres berichtete. Doch es war auch so ein sehr interessanter Besuch und schon nach kurzer Zeit der Führung konnten alle Beteiligten erkennen mit wie viel Herzblut und Engagement der Besitzer bei der Sache.

Die Vogelsberger Forellenzucht ist einer von zwei, von der EU anerkannten seuchenfreien Betrieben der Kategorie 1, und dies ist nur mit sehr viel Arbeit und persönlichem Einsatz zu erreichen. Die Teilnehmer erfuhren auch, dass Bernhard Direktvermarkter von Forellen und Karpfen ist. Er liefert unter anderem auch geräucherte Fischprodukte und Fischplatten zu allen festlichen Anlässen. Weitere Informationen über die Vogelsberger Forellenzucht in Schwalmtal-Storndorf kann man auch über das Internet unter www.vogelsberger-forellenzucht.de bekommen.

Ein eindrucksreicher Vormittag in Storndorf ging durch die lockere Art seiner Führung durch die Zuchtanlage und Alle konnten neues Wissen über die heimischen Fische mit nach Hause nehmen. Auch verspürte man bei den Jugendlichen schon ein leichtes kribbeln in den Fingern, als diese beim Rundgang in der Teichanlage zahlreiche große Forellen im Wasser sahen. Alle fieberten nun dem Start in die neue Angelsaison 2012 entgegen.

Jugendgruppe – Pflichttreffen

Liebe Mitglieder der Jugendgruppe im AC-Feldatal

Wir treffen uns am 25. März um 13 Uhr in den Räumen der FJI Groß-Felda in der Hochstraße.

Wir wollen uns etwas mit der allgemeinen Fischkunde beschäftigen bevor die Saison offiziell beginnt.  Dies ist eine Pflichtveranstaltung für alle Jugendlichen! Das Ganze geht bis 15 Uhr.   Eure Jugendwarte Andreas und Dennis

Jugend: Abholung Fangberechtigung 2012

An alle Mitglieder der Jugendgruppe des AC Feldatal

Am Freitag, den 2. März 2011, von 15-17 Uhr, kann sich jeder der es versäumt hat, gegen Vorlage des gültigen Jugendfischereischeines und Abgabe der Fangberechtigung 2011, die Fangberechtigung für 2012 bei Jugendwart Dennis Graulich, Am Welsbach 6 abholen.

Wer an diesem Tag nicht kann ruft Dennis bitte an.

Unter 06637-918355 oder 0173-3418332.

Viele Grüße Dennis